FBI

Ermittelt: David Baldacci – Der Feind im Dunkeln (Rezension)

Beitragsbild_Der Feind im Dunkeln
views
437

David Baldacci - Der Feind im Dunkeln Will Robie und Jessica Reel sind wieder für die Regierung im Einsatz. Im mittlerweile fünften Buch der Reihe bekommen es die Beiden aber mit einer ganz neuen Bedrohung zu tun. Gerade erst ist Will aus einem Einsatz gegen Terroristen in London zurückgekommen und Jessica kämpft noch immer mit den Erinnerungen an einen dramatischen Einsatz im Irak, da werden sie von der CIA-Direktorin auf eine ganz spezielle, fast schon persönliche Mission geschickt, denn der Mann der Für Will und Jessica im Hintergrund die Fäden zieht, sie mit Informationen versorgt und ihnen Befehle erteilt, ist

Blogtour – Station 2: “Ihre innersten Dämonen” von Dania Dicken

Blogtour_2
views
690

Heute ist Tag 2 der Blogtour zu Dania Dickens neuem Profiling-Thriller "Ihre innersten Dämonen". Bei Nanes-Leseecke findet ihr eine schöne Übersicht über die bisherigen Bücher. Bei Station 2 beschäftigen wir uns mit dem Thema Profiling. Ist das alles nur Psychoquatsch, ein Ratespielchen von irgendwelchen Wichtigtuern oder steckt dahinter solide Wissenschaft? Dania Dicken hat selbst Psychologie studiert und kennt sich mit der Materie aus. Sie klärt uns über die Möglichkeiten des Profilings, Irrtümer und gut recherchierte Serien auf. Profiling: Hokuspokus oder Wissenschaft?  Ungefähr seit dem „Schweigen der Lämmer“ erfreute sich das Thema Profiling einer großen Beliebtheit beim Publikum von Buch und

Rezension: Lee Goldberg – King City

King_City
views
529

Tom Wade ist ein Verräter in den Augen seiner Kollegen, denn er hat mit dem FBI zusammengearbeitet und sieben seiner Kollegen wegen Korruption hinter Gittern gebracht. Wade hat in seinen Augen das einzige getan, was ein Polizist in einer solchen Situation tun kann. Seine Kollegen sehen die Sache etwas anders und auch seine Vorgesetzten stehen ihm aufgrund seiner Zusammenarbeit mit dem FBI kritisch gegenüber. Sie degradieren ihn zum Streifenpolizisten und schicken ihn in die schlimmste und gefährlichste Gegend von King City. Sie hoffen, dass er dort keine hohe Lebenserwartung mehr hat, doch Wade ist ein Kämpfer und gemeinsam mit zwei

Rezension: David Baldacci – Der Auftrag

Der_Auftrag
views
404

Im Lafayette Park, direkt gegenüber vom Weißen Haus explodiert eine Bombe, ausgerechnet beim Besuch des britischen Premierministers. Oliver Stone, einst einer der besten Attentäter der Vereinigten Staaten, entgeht nur knapp dem Anschlag. Der Präsident höchstpersönlich beauftragt Oliver Stone mit der Aufklärung des Falls. Stone versucht dem Hintergrund des Anschlags auf den Grund zu gehen, zumal weder der Präsident noch der Premierminister wirklich Ziel des Anschlags sein konnte. Nur langsam setzen sich die Puzzleteile zusammen, doch was dann ans Licht kommt ist weitaus gefährlicher als alles was man sich bisher vorstellen konnte. Eine neue, unsichtbare Gefahr, zu deren Identifikation sogar die

Rezension: P.J. Tracy–Todesnähe

Ein Gruppe junger Indianermädchen wird Nachts aus ihrem Reservat entführt und nach Minneapolis gebracht. Kurz vor dem Ziel kann eines der Mädchen fliehen, doch weit kommt es nicht. Die Detectives Magozzi und Rolseth starten ihre Ermittlungen bis es plötzlich zu mehreren Morden im sogenannten “Little Mogadishu” einem Stadtteil der hauptsächlich von Somaliern bewohnt wird, kommt. Im Haus der getöteten Somalier finden die Ermittler die entführten Indianermädchen aber das Morden ist noch nicht vorbei. Immer mehr Leichen tauchen auf und immer seltsamer werden die Zusammenhänge zwischen den Morden. Währenddessen versucht die Monkewrench-Crew herauszufinden wer es auf ihren Freund und ehemaligen FBI-Agent

Rezension: Jon Osborne–Töte Mich

Nathan Stiedowe hat ein ganz besonderes Vorhaben. Er will der beste Serienmörder der Welt werden. Ein Serienmörder, dessen Morde perfekt sind. Er imitiert die grausamsten Mörder der Geschichte bis ins kleinste Detail, nur mit dem kleinen Unterschied dass er keine Spuren hinterlässt die zu ihm führen könnten. Er geht dabei mit äußerster Grausamkeit vor und sucht sich dafür geeignete Opfer, unter anderem auch Opfer die den Angriff des Vorbilds von Nathan überlebt haben. FBI Agent Dana Whitestone jagt Nathan. Sie weiß, dass Nathan der mit Abstand beste Killer ist, den sie in ihrer Laufbahn als FBI-Agentin kennen gelernt hat. Dabei

Rezension: Jeffery Deaver–Ein einfacher Mord

John Pellam ist Location Scout in Hollywood und als solcher zuständig für verschiedene Filme die richtigen Drehorte zu finden. Sein aktuelles Projekt führt ihn nach Maddox, einem kleinen verschlafenen Nest. Als Pellam eines Abends Besorgungen für die anstehende Pokerrunde in seinem Winnebago macht, stößt er mit einem Kerl zusammen der aus einem Auto aussteigt in dem der angebliche Drahtzieher des an diesem Abend noch folgenden Doppelmordes vermutet wird. Damit gerät Pellam ins Visier der Fahnder, denn diese sind fest davon überzeugt, dass Pellam den Mann hinter dem Steuer des Wagens erkannt haben muss. Doch Pellam konnte ihn nicht erkennen. Als

Rezension: C.J. Lyons–Schlangenblut

Lucy Guardino ist Ermittlerin beim FBI. Eigentlich soll sie in Zusammenarbeit mit Zollbehörde und der örtlichen Polizei die Arbeit zum sprengen diverser Pädohpilenringe koordinieren, doch sie möchte es sich nicht nehmen lassen an vorderster Front zu kämpfen. Getarnt als Nutte spielt sie den Pädophilen vor, dass sie ihnen ihr Kind gegen Bargeld überlässt. Nur zum anschauen selbstverständlich, anfassen kostet extra! Dann verschwindet plötzlich die 14-jährige Ashley. Für die örtliche Polizei und auch viele Teile des FBI-Teams deutet zunächst alles darauf hin, dass es sich lediglich um eine Ausreißerin handelt, doch Guardinos Instinkt sagt ihr, dass mehr dahinter steckt. Als die

Rezension: Joaquin Garcia–Ich war Jack Falcone (Hörbuch)

Zuerst dachte ich, dass es sich bei diesem Hörbuch um Fiktion handelt, doch als ich die Beschreibung  gelesen habe fiel auf, dass es eigentlich eine Biographie von Joaquin Garcia ist. Trotzdem hat es mich sehr interessiert und ich möchte euch meine Meinung nicht vorenthalten. Joaquin Garcia ist nämlich tatsächlich FBI-Agent. Dabei ist er alles andere als der typische Agent. Er erzählt davon wie er als Kind aus Kuba in die USA kam und sich dann für einen Job beim FBI interessierte. Erst nahm man ihn an, schmiss ihn dann aber wieder raus, weil seine Vorgesetzten ihn für zu dick hielten.