Erster digitaler Rätsel-Serien-Krimi startet heute!

Transalp GesamtcoverDroemer hat mit ihrer Plattform Neobooks für junge Autoren die ideale Plattform geschaffen, um neben erstem Feedback auch die Chance auf den ganzen großen Hauptgewinn, eine Veröffentlichung des Manuskriptes zu kriegen.

Nun lassen sich die kreativen Köpfe aus München wieder etwas neues einfallen: ein digitaler Rätsel-Serien-Krimi. Quasi federführend dabei der Autor von “Kreuzzug” Marc Ritter. Der Autor hat mit seinem kürzlich erschienen Thriller verdammt gute Arbeit abgeliefert und die heimische Zugspitze in ein Nest voller Terroristen verwandelt. Für den Rätsel-Serien-Krimi wird er die Story schreiben, auf den Spuren des Kunstdiebes Benno Spindler. Es geht von München aus quer über die Alpen.

Das ganze wird 12 Wochen gehen, jede Woche ein neuer spannender Teil. Am Ende eines jeden Tages stellt der Rätselpapst der Süddeutschen Zeitung CUS jeweils 2 Fragen, die den weiteren Verlauf der Geschichte beeinflussen werden.

Einziger Nachteil des ganzen: der erste Teil steht zwar kostenlos unter http://www.neobooks.com/transalp zur Verfügung, jeder weitere Teil wird allerdings 0,99€ kosten. Eine sehr spannende Idee, die einen kleinen Beigeschmack erhält.

Worum es in der Geschichte genau geht und wer genau die Autoren sind findet ihr hier:

Worum geht’s:

Eine alte Handschrift des Nibelungenlieds wird aus der Münchner Staatsbibliothek gestohlen. Der Dieb platziert am Tatort einen deutlichen Hinweis  – dem kurz vor der Rente stehenden Hauptkommissar Anselm Plank ist sofort klar: Sein langjähriger Widersacher, Kunstdieb Benno Spindler, fordert ihn erneut heraus. Gemeinsam mit seiner designierten Nachfolgerin Stephanie Gärtner macht er sich auf die Suche nach Spindler. Was Plank jedoch nicht weiß: Spindler hat erst vor kurzem erfahren, dass er nur noch wenige Monate zu leben hat. Dieser Coup soll sein letztes Meisterstück werden. Er gibt Hauptkommissar Plank immer wieder neue Rätsel auf, die ihn auf seine Spur bringen sollen. Ein Katz-und-Maus-Spiel von München quer über die Alpen beginnt – und bald sind sie tiefer in eine internationale Verschwörung verwickelt, als sie es sich jemals hätte vorstellen können…

Die Autoren:

Marc Ritter, geboren 1967 in München, wuchs in Garmisch-Partenkirchen auf. "Transalp" ist nach "Kreuzzug" und "Josefibichl" sein dritter Roman. Mit seiner Familie und einer wechselnden Anzahl von Süßwasserfischen wohnt er in München.

CUS ist professioneller Verfasser von anspruchsvollen bis sehr schwer lösbaren Rätseln und gilt als „gemeinster Fragesteller Deutschlands“ (taz). Er arbeitet regelmäßig für das Süddeutsche Zeitung Magazin und die Neue Zürcher Zeitung. Er soll in München leben. Seine wahre Identität ist nicht bekannt.

  • Die Idee finde ich sehr gut, allerdings weiß ich nicht, ob der deutsche Markt da tatsächlich schon reif dafür ist. Ich bin es jedenfalls noch nicht, ich kaufe meine Bücher -NOCH- nach wie vor lieber in der Printausgabe. Dennoch sind gerade solche Aktionen vermutlich das Richtige, um den Verkauf von e-Books anzutreiben. Machst du diese literarische Alpenüberquerung denn mit? 😉

    • Ja ich finde die Idee an sich auch gut. Ich nehme daran nicht teil, weil ich keinen eReader besitze und lesen am PC nicht so mein Ding ist und ich nicht weiß, ob ich so viel Geld dafür ausgeben würde.