Serienmörder

Verhör: Dania Dicken zu “Schrei vor Angst”

52401085_2104214672977553_3532882609828790272_n
views
247

Tag 2 der Blogtour zu „Schrei vor Angst – Oregon Strangler“, einem Thriller von Dania Dicken Einige von euch werden Dania Dicken sicherlich bereits kennen und einige von euch werden sich an sie erinnern, weil vor einigen Jahren genau an dieser Stelle ebenfalls eine Blogtour gestartet ist. In der Zwischenzeit ist viel passiert, viel zu viel, um es euch hier noch einmal aufzulisten. Dania hat zwischenzeitlich einige Bücher veröffentlicht und das mit großem Erfolg. Nun erscheint ihr nächstes Buch und hierzu hat sie mir im Rahmen der Blogtour ein paar Fragen beantwortet. Buchvorstellung Dreiundzwanzig Frauen in elf Jahren. Das ist

Blogtour – Station 2: “Ihre innersten Dämonen” von Dania Dicken

Blogtour_2
views
861

Heute ist Tag 2 der Blogtour zu Dania Dickens neuem Profiling-Thriller "Ihre innersten Dämonen". Bei Nanes-Leseecke findet ihr eine schöne Übersicht über die bisherigen Bücher. Bei Station 2 beschäftigen wir uns mit dem Thema Profiling. Ist das alles nur Psychoquatsch, ein Ratespielchen von irgendwelchen Wichtigtuern oder steckt dahinter solide Wissenschaft? Dania Dicken hat selbst Psychologie studiert und kennt sich mit der Materie aus. Sie klärt uns über die Möglichkeiten des Profilings, Irrtümer und gut recherchierte Serien auf. Profiling: Hokuspokus oder Wissenschaft?  Ungefähr seit dem „Schweigen der Lämmer“ erfreute sich das Thema Profiling einer großen Beliebtheit beim Publikum von Buch und

Rezension: Jon Osborne–Töte Mich

Nathan Stiedowe hat ein ganz besonderes Vorhaben. Er will der beste Serienmörder der Welt werden. Ein Serienmörder, dessen Morde perfekt sind. Er imitiert die grausamsten Mörder der Geschichte bis ins kleinste Detail, nur mit dem kleinen Unterschied dass er keine Spuren hinterlässt die zu ihm führen könnten. Er geht dabei mit äußerster Grausamkeit vor und sucht sich dafür geeignete Opfer, unter anderem auch Opfer die den Angriff des Vorbilds von Nathan überlebt haben. FBI Agent Dana Whitestone jagt Nathan. Sie weiß, dass Nathan der mit Abstand beste Killer ist, den sie in ihrer Laufbahn als FBI-Agentin kennen gelernt hat. Dabei

Rezension: Paul Cleave – Der Tod in mir (Hörbuch)

Edward Hunter hat eine eher weniger optimale Kindheit hinter sich, denn sein Vater entpuppt sich als “Der Schlächter von Christchurch”. Ein Serienmörder, der es in dem kleinen Städtchen zu trauriger Berühmtheit geschafft hat. Doch auch nach der Verhaftung seines Vaters wird es nicht besser. Seine Schwester nimmt eine Überdosis, seine Mutter nimmt sich das Leben. Es ist schwer für den kleinen Edward, denn auch er verspürt den Drang zu töten, allerdings beschränkt es sich bei ihm in Kindertagen auf den Nachbarshund. Viele Jahre später ist Edward Buchhalter, hat die Vergangenheit hinter sich gelassen und ist glücklich verheiratet, mit einer Buchhalterin.