New York

Rezension: Frank Lauenroth – New York Run – der zweite Marathon-Thriller

New_Yor_Run_Parallax3
views
30

Brian Harding und Chris Johnson sind zurück. Wieder einmal laufen sie, nur diesmal nicht ganz freiwillig. Nach Boston ist nun New York der Schauplatz einer spannenden Verfolgungsjagd. Diesmal steckt aber kein ausgeklügelter Plan und eigene Interessen hinter dem Lauf gegen die Zeit. Der russische Oligarch „Stalin“ hat die Beiden aus Rache dazu gezwungen: mit einem hochwirksamen Dopingmittel im Blut und Bomben in den Schuhen. Seine Regeln sind einfach: Einer von ihnen muss das Rennen gewinnen, keiner von ihnen darf stehenbleiben. Ihnen bleiben nur zwei Stunden Zeit, um ihr Leben zu retten. Doch Stalins Plan ist weit komplizierter und zielt darauf

Rezension: Joaquin Garcia–Ich war Jack Falcone (Hörbuch)

Zuerst dachte ich, dass es sich bei diesem Hörbuch um Fiktion handelt, doch als ich die Beschreibung  gelesen habe fiel auf, dass es eigentlich eine Biographie von Joaquin Garcia ist. Trotzdem hat es mich sehr interessiert und ich möchte euch meine Meinung nicht vorenthalten. Joaquin Garcia ist nämlich tatsächlich FBI-Agent. Dabei ist er alles andere als der typische Agent. Er erzählt davon wie er als Kind aus Kuba in die USA kam und sich dann für einen Job beim FBI interessierte. Erst nahm man ihn an, schmiss ihn dann aber wieder raus, weil seine Vorgesetzten ihn für zu dick hielten.

Buchempfehlungen im Dezember (Teil 1)

Hallo liebe Thriller-Freunde! Heute möchte ich euch wieder ein paar Buchempfehlungen zukommen lassen, die vielleicht den einen oder anderen davor retten an Weihnachten so ganz ohne Geschenk da zu stehen! ;) Aufgrund der vielen wirklich interessanten Neuerscheinungen die ich gefunden habe, muss ich das ganze auf 2 Teile aufteilen! Beginnen möchte ich mit "Die Buße" von Meg Gardiner, einer Autorin von der ich bisher noch nichts wusste, bis ich das Special zu ihren Büchern bei Heyne gefunden habe. "Die Buße" dreht sich rund um die Ermittlungen einer forensischen Psychologin. Wenn es euch genauso geht wie mir, dann sitzt ihr jetzt

Feuerzeit – Jeffery Deaver mit angezogener Handbremse

Jeffery Deaver mit angezogener Handbremse John Pellam ist Dokumentarfilmer und möchte einen Film über Hell's Kitchen drehen, einen Stadteil von New York, doch als plötzlich das Haus, in dem Pellam viele Interviews geführt hat, vor allem mit Ettie Washington, in Flammen aufgeht ändert sich alles. Die über 70 Jahre alte Ettie Washington wird verdächtigt einen Brandstifter bezahlt zu haben, um die Versicherung zu betrügen und wird verhaftet. Pellam glaubt nicht an die Schuld der alten Dame und beginnt damit, selbst Nachforschungen anzustellen. Dabei bewegt er sich die ersten 200 Seiten nur langsam durch die Story und irgendwie findet man keinen