Literaturstöckchen

121227_R_K_by_M.-Gro-mann_pixelio.de

UPDATE!!! (20.02.2011)

Ein Literaturstöckchen? Was ist denn das bitte?

Genau die gleiche Frage hab ich mir auch gestellt, als mir Lena von “Seite um Seite” dieses Stöckchen überreicht hat.

Dabei ist es doch ganz einfach: Ein Literaturstöckchen wird von Büchersüchtigem zu Büchersüchtigem weitergereicht und die Fragen werden jeweils beantwortet. Es ist spannend zu sehen welche Gewohnheiten andere Leser haben und es ist spannend für sich selbst ehrlich zu antworten. Auch den Voyeuren und Stalkern sollte das doch gefallen?! Zwinkerndes Smiley

Also beginnen wir:

Gebunden oder Taschenbuch?

Lieber Taschenbuch, auch wenn sich gebundene Bücher im Regal sehr schön machen, so sind sie meiner Meinung nach doch total unpraktisch! Das Buch ist schwerer, teurer und außerdem ist ein Schutzumschlag drum rum der nervt. Deshalb lieber Taschenbücher, weil sie flexibler sind und auch mal 3h in der Hand gehalten werden können ohne, dass man am nächsten Tag einen Tennisarm hat Smiley mit geöffnetem Mund

Amazon oder Buchhandel?

Eigentlich lieber Buchhandel, weil es ja schon ein gewisses Gefühl ist, dass einen mit dem örtlichen Buchhandel verbindet. Allerdings ist es mir manchmal einfach zu stressig deshalb noch in die Stadt zu fahren. Deshalb kommt es leider regelmäßig vor, dass Amazon an mir verdient.

Lesezeichen oder Eselsohr?

Leider gibt es ja keine Todesstrafe mehr, aber eigentlich müssten man sie wieder einführen für die Menschen die Eselsohren in ihre Bücher machen! NIE, NIE, NIE Eselsohren!!!! Besorgt oder bastelt euch lieber kreative Lesezeichen. Das macht dann jedes eurer Bücher auch zu etwas ganz besonderem.

Ordnen nach Autor, Titel oder ungeordnet?

Ich bin momentan froh, wenn ich überhaupt irgendwo noch Platz finde, um den Büchern ein angemessenes Zuhause zu liefern. An Ordnung ist dabei leider nicht zu denken. Aber irgendwann….irgendwann….

Behalten, wegwerfen oder verkaufen?

Und wieder so ein Punkt an dem man die Todesstrafe wieder einführen sollte…für Menschen die Bücher wegwerfen. Außer es war so schlecht, dass es einfach eine Schande für alle anderen Bücher wäre, dann darf man das. Sonst bin ich für behalten. Verkaufen nur in außergewöhnlichen finanziellen Notlagen.

Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?

Auf jeden Fall behalten. Wenn man Frauen entkleidet wirft man ihre Klamotten ja auch nicht einfach weg oder? Das wäre nicht gerade förderlich für die Fortsetzung der Beziehung Zwinkerndes Smiley

Mit Schutzumschlag lesen oder ohne?

Ohne! Einfach aus dem Grund, dass ich Angst habe ihn zu beschädigen.

Kurzgeschichte oder Roman?

Eigentlich Roman aber Kurzgeschichten können zwischendrin durchaus etwas erfrischendes haben.

Aufhören wenn man müde ist oder wenn das Kapitel zu Ende ist?

Beides. Am besten lesen bis man müde ist, dann aber noch das Kapitel zu Ende lesen bevor man das Buch weg legt. KOSTE ES WAS ES WOLLE!

„Die Nacht war dunkel und stürmisch“ oder „Es war einmal“?

Wenn ihr jetzt erwartet, dass ich “Es war einmal” nehme, dann habt ihr entweder noch nie zuvor meinen Blog gelesen oder aber ihr habt ihn nicht verstanden…oder ihr kennt einen guten Thriller der mit “Es war einmal” beginnt! Smiley mit geöffnetem Mund

Kaufen oder leihen?

Eindeutig kaufen. Es gibt kein schöneres Gefühl, als ein ausgelesenes Buch zu beenden, den Buchdeckel glatt zu streichen und das Buch zurück zu seinen Brüdern und Schwestern zu stellen.

Neu oder gebraucht?

Bisher nur neu, aber vor kurzem habe ich mir eine große Sammlung an Büchern über die Bucht bestellt. Sollte ich damit keine schlechten Erfahrungen machen, ist es für mich eindeutig eine Alternative.

Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?

Stöbern ist etwas ganz tolles. Stundenlang zwischen den Regalen zu wandeln und verträumt ein Buch nach dem andern in die Hand zu nehmen und den Klappentext zu lesen, das hat etwas meditatives. Allerdings kaufe ich in letzter Zeit immer mehr Bücher aufgrund meiner Recherche zu den monatlichen Neuerscheinungen. Rezensionen und Empfehlungen bin ich sowieso nie abgeneigt.

Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?

Keine Cliffhanger. So etwas ist höchst unbefriedigend und sollte nur in wirklich angebrachten Fällen passieren. Ein Buch sollte, ungeachtet ob es nun eine Reihe ist oder nicht, in sich geschlossen sein. Unwichtige Nebenstränge darf man in Serien aber gerne offen lassen.

Morgens, mittags oder nachts lesen?

Eigentlich jederzeit. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich morgens Lust und Zeit habe ist aber eher gering.

Einzelband oder Serie?

Ich habe mich lange Zeit erfolgreich gegen Serien gewehrt, aber mittlerweile komme auch ich nicht umhin zu Büchern einer Serie zu greifen und ich habe mich damit angefreundet, wenn es keine Cliffhanger am Ende gibt!

Lieblingsserie?

Naja, nur weil ich sie nun auch lese, muss ich mich nicht gleich in eine verlieben… Zwinkerndes Smiley

Lieblingsbuch, von dem noch nie jemand gehört hat?

Dafür bin ich einfach zu Mainstream. Die Bücher die ich lese kennt eh schon jeder Zwinkerndes Smiley

Lieblingsbuch, das du letztes Jahr gelesen hast?

Im letzten Jahre waren viele gute dabei, sodass es mir nur sehr schwer fallen würde ein einzelnes davon heraus zu heben. Es wäre auch nicht gerecht, den anderen gegenüber.

Welches Buch liest du gegenwärtig?

Zum ersten mal etwas fernab des Mainstreams! “Schwarz/Weiß” aus dem Acabus-Verlag. Es geht scheinbar um die Geschichte von Jack The Ripper…ich bin schon sehr gespannt!

Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?

Das gibt es nicht Zwinkerndes Smiley

Lieblingsautoren?

Hier kann ich mehrere nennen. Wie jeder weiß ist die unangefochtene Nummer 1 Jeffery Deaver, aber auch Ian Rankin, John Grisham, Jilliane Hoffman und noch viele andere zählen zu meinen Lieblingsautoren

Das waren die Fragen an mich. Ich finde das ist eine witzige Idee und deshalb werde ich das ganze an folgende Blogs weitergeben:

Nichtnocheinkrimileser

Claudias Bücherregal

Daves Buchwelt

 

Viel Spaß!

3 Comments

Leave a Comment