Lang ist’s her…ein paar Buchtipps

Hallo liebe Leser!

Lange habe ich nichts mehr hier gepostet, und nur um auf Nummer sicher zu gehn möchte ich euch sagen: ICH BIN NOCH DA!!!

Urlaub und Krankheit lassen momentan wenig Zeit zum lesen. Momentan bin ich an “Feuerzeit” von Jeffrey Deaver aber Linda Castillos “Die Zahlen der Toten” und “Oktoberfest” stehen schon Schlange und liegen ganze oben auf meinem SUB.
Außerdem habe ich mich letzten Monat noch durch ein paar Leseproben gewühlt und wollte diese etwas intensiver besprechen, bin aber leider nicht dazu gekommen.
Positiv aufgefallen sind mir dabei:

P.S. Ich töte dich
Eine Kurzgeschichten-Sammlung von Sebastian Fitzek, der befreundete Autoren um Beiträge geboten hat und so finden sich “13 Zehn-Minuten-Thriller” in diesem Buch. Sehr interessante Idee und bereits Fitzeks Kurzgeschichte fesselt den Leser ungemein.

Wulf Dorn “Kalte Stille”
In diesem Thriller geht es um Jan Forster, dessen Bruder Sven unter mysteriösen Umständen verschwunden ist und dessen Vater danach ebenso mysteriös bei einem Autounfall ums Leben kommt. Jan wird nach diesen traumatischen Erlebnissen selbst Psychiater und bekommt in seiner Heimatstadt eine Stelle. Doch dort wird er mit einem Selbstmordfall konfrontiert der ihn und die Journalistin Carla Weller ermitteln lässt und bei der sie auf die Spur von Geheminissen kommen die die Klinik verbirgt. Diese Geheimnisse führen Jan auf die Spur des Täters von damals.

Kylie Brant “Seelenmörder”
(Quelle: amazon.de): Ein Serienvergewaltiger macht die Straßen von Savannah unsicher. Er injiziert seinen Opfern eine Droge und unterzieht sie sadistischen Qualen. Die Polizei von Savannah tappt völlig im Dunkeln. Als Ryne Robel, dem Chef der Task Force, die forensische Psychologin Abbie Phillips zugeteilt wird, ist Robel nicht begeistert, hält er forensische Psychologie doch für Hokuspokus. Doch Abbie erkennt, dass es dem Täter nicht darum geht, die Frauen zu ermorden – er führt vielmehr grausame Forschungsexperimente an ihnen durch …

All das waren Bücher die bereits im August erschienen sind und die der ein oder andere von euch sicher schon gelesen hat. Trotzdem möchte ich die Tipps allen anderen nicht vorenthalten.

Zum Schluss noch ein besonderer Hinweis. Wie aufmerksame Leser wissen, bin ich großer Jeffrey Deaver Fan. Nachdem vor kurzem erst “Der Täuscher” als Taschenbuch erschienen ist, kommt nun im Oktober “Nachtschrei” als Erstausgabe und Taschenbuch auf den deutschen Markt. Der englische Titel lautet “The bodies left behind” und erschien bereits 2008.
Bei “Nachtschrei” geht es um einen grausamen Doppelmord. Die Polizistin Brynn McKenzie hat eigentlich frei, geht dem eingegangenen Notruf jedoch trotzdem auf den Grund. Am Tatort angekommen findet sie eine Zeugin vor, doch nicht nur die Zeugin, auch die Täter befinden sich noch am Tatort. Eine Hetzjagd beginnt…

Eine Lese-, sowie eine Hörprobe findet ihr bei Blanvalet: http://www.randomhouse.de/book/edition.jsp?edi=331220&frm=false&fbm=false

Und damit wünsche ich euch viel Spaß!

Euer
ThrillerKiller

Leave a Comment