Ermittelt: Lisa Gardner – Das Zweite Opfer

Lisa-Gardner_Das-zweite-Opfer

Im Zuge der Neubelebung meines Blogs führe ich einige neue Kategorien ein. Natürlich gibt es nach wie vor Rezensionen, Verlagsschauen, Interviews, etc. aber ich möchte das thematische etwas an den Blog anpassen. Deshalb präsentiere ich euch in meiner neuen Kategorie “Ermittelt” das was bisher unter dem Titel “Rezension” auf dem Blog zu lesen war. Lasst mich gerne wissen, was ihr darüber denkt!

 

Lisa Gardner – Das Zweite Opfer

Nicky Frank wird nach einem schweren Autounfall entlang einer kurvigen Gebirgsstraße schwer verletzt aufgefunden. Ihr Wagen ist mehrere Meter eine Schlucht hinabgestürzt. Bei Eintreffen von Polizei und Rettungskräften gibt die total verwirrte Frau an noch ihr Kind zu vermissen. Vero ist der Name des Mädchens, das angeblich, zum Zeitpunkt des Unfalls, mit im Auto war. Schnell wird den ermittelnden Beamten klar, dass sich niemand außer Nicky im Wagen befand. Trotzdem kommt den Ermittlern etwas komisch vor und sie forschen weiter im Umfeld der Verunfallten nach. Es stellt sich heraus, dass Nicky aufgrund mehrerer Unfälle Probleme mit ihrem Gedächtnis hat. Ihr Mann erklärt die Suche nach einem Mädchen, dass es gar nicht gibt mit ihren Unfällen und den darauffolgenden Problemen.

Doch die Ermittler haken weiter nach und auch Nicky versucht verzweifelt sich an Vero und die Zeit vor ihren Kopfverletzungen zu erinnern. Je mehr Erinnerungen zurückkehren und je mehr die Polizei herausfindet, umso verzwickter wird die ganze Sache. Bis die Polizei entdeckt, dass sich im Wagen die Fingerabdrücke einer seit 30 Jahren vermissten Person finden, Veronica Sellers. Nun ist klar, warum Nicky Frank glaubt sie müsste Vero finden. Oder steckt etwas ganz anderes dahinter? Als plötzlich das Haus von Nicky und ihrem Mann niederbrennt und dieser spurlos verschwindet, bekommt der Fall eine ganz neue Wendung.

Lisa Gardner hat mich überrascht

Ich habe in der Vergangenheit bereits einen Thriller von Lisa Gardner gelesen und bin nicht wirklich mit ihr warm geworden. Die Idee hinter “Das Zweite Opfer” klang aber so spannend, dass ich das Buch auf meiner Fahndungsliste im August empfohlen habe.

Und ich wurde nicht enttäuscht. Man fühlt regelrecht mit Nicky mit, versucht ihren vertrackten Verstand zu verstehen und überlegt sich die ganze Zeit wer wohl Vero ist. Dabei hatte ich mehr als einmal den Verdacht, dass ich das Ende der Geschichte bereits erahnen konnte. Aber ich wurde jedes Mal eines Besseren belehrt und die nächste Wendung rückte alles wieder in ein ganz neues Licht.

Solider Thriller

Lisa Gardner spielt geschickt mit Gedächtnislücken der Protagonistin und den damit verbundenen psychischen Probleme. Sie führt den Leser gemeinsam mit Nicky aufs Glatteis, schickt ihn in eine vorhersehbare Richtung, nur um dann jäh das Ruder herumzureißen und dem Ganzen einen neuen Dreh zu geben.

Auch wenn das Buch zwischendurch seine Längen hat, so entwickelt sich die Geschichte doch stetig weiter. Das Ermittlerduo Wyatt Forster und Tessa Leoni hat einiges an Potential und ich bin mir ziemlich sicher, dass es zu den Beiden noch weitere Bücher in der Zukunft geben wird auf die man sich freuen kann.

Für mich ist das Buch insgesamt solide, mit Längen aber auch geschickten Wendungen. Deshalb gebe ich dem Buch 4 von 5 möglichen Sternen.

VÖ: 21.08.2018

Verlag: rororo

Format: Taschenbuch, eBook

ISBN: 978-3-499-27479-4

Seiten: 448

Preis: 9,99€

Mehr Infos bei Rowohlt

3 Comments

Leave a Comment