Bücher

Rezension: Karin Slaughter–Entsetzen

Abby Campano kommt nach Hause und findet eine offene Haustür vor. Sie tritt in ihr Haus ein, sucht ihre Tochter und sieht eine weibliche Frauenleiche über der ein junger Mann mit einem Messer kniet. In der Annahme, dass das Mädchen auf dem Fußboden ihre Tochter ist und der junge Mann sie getötet hat, versucht sie zu fliehen. Der junge Mann rennt ihr hinterher, es kommt zu einem Kampf und Abby erdrosselt den jungen Mann. Was sie allerdings zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß: die Frau auf dem Fußboden ist nicht ihre Tochter, der junge Mann ist auch ein Opfer und

Buchempfehlungen: Neuerscheinungen im Februar (Teil 2)

Nach dem ersten Teil folgt nun auch der zweite Teil meiner Buchempfehlungen. Alle Bücher erscheinen im Februar und wurden von mir sorgfältig aus dem großen Topf der Neuerscheinung ausgewählt Dabei sind: wahllos mordende Serienkiller, eine Verschwörung, eine Gefangene im eigenen Körper und den Bruder eines Mordopfers der sich an den Mördern seiner Schwester rächen will. Viel Spaß damit!  Craig Robertson – Und Rache sollst du nehmen Ich mag Bücher über Serienkiller, denn sie haben etwas mysteriöses, etwas geheimnisvolles und vor allem kann man sich sicher sein, dass der Täter nicht nach der Hälfte des Buches geschnappt wird. Deshalb ist mir

Buchempfehlungen: Die Neuerscheinungen im Februar (Teil 1)

Ich hab mir wieder viel Mühe gegeben, aus dem riesigen Sortiment an Neuerscheinungen, das beste herauszupicken. Trotzdem sind es noch 8 Bücher die nach der Vorauswahl übrig blieben. Das heißt es wird auch wieder einen 2. Teil in den nächsten Tagen geben in denen ich den Rest der Bücher vorstellen möchte. In diesem Teil geht es um Kindesentführung, Seuchenalarm, die letzte große Story eines Polizeireporters und einen totgeglaubten Ehemann auf einem Urlaubsbild. Ich hoffe auch für euch ist etwas dabei und wünsche viel Spaß beim Lesen!C.J. Lyons – Schlangenblut Bereits im Januar ist mir, beim stöbern in den Neuerscheinungen des

Rezension: James Patterson–Die 7 Sünden

Grausame Morde beschäftigen Lindsay Boxer und Rich Conklin vom San Francisco Police Department. Mehrere Ehepaare werden tot in ihren verbrannten Häusern vorgefunden. Ermordet, wie sich schnell herausstellt, denn an Händen und Füßen finden sich noch Reste von Klebeband. Am Tatort wird jedes mal ein Buch gefunden in das lateinische Sprüche gekritzelt wurden. Kurzzeitig fällt der Verdacht auf den Brandursachenermittler Chuck Hanni, doch schnell stellt sich heraus, dass es mehr als ein Täter gewesen sein muss. Gleichzeitig verhandelt Yuki, eine junge Staatsanwältin und gute Freundin von Lindsay, den Fall um den verschwundenen Michael Campion. Der Junge aus reichem Hause wurde mit

Rezension: Arno Strobel–Das Wesen

Kommissar Menkhoff und Seifert arbeiten schon seit mehreren Jahren gemeinsam bei der Aachener Kriminalpolizei. Ihr erster gemeinsamer Einsatz galt einem ermordeten Mädchen. Damals im Fadenkreuz der Ermittlungen war Psychiater Dr. Joachim Lichner. Er wurde von den beiden überführt und verurteilt. Heute, genau 15 Jahre später, werden die beiden Polizisten erneut durch einen anonymen Anrufer auf ein verschwundenes Mädchen aufmerksam. Als sie an der genannten Adresse ankommen treffen sie auf Dr. Joachim Lichner. Sofort beginnen alte Wunde aufzureißen und längst vergessene unbeantwortete Fragen, vor allem bei Kommissar Seifert geraten wieder ans Licht. Hat Menkhoff damals vielleicht doch Beweismittel gefälscht um Lichner

Neuer James Bond Roman “Carte Blanche” geschrieben von Jeffery Deaver

Meine Rezension zur englischen Ausgabe von Carte Blanche findet ihr hier: Jeffery Deaver - Carte Blanche   UPDATE 22.05.2011: Vor kurzem wurde mir von Seiten des Blanvalet-Verlages mitgeteilt, dass die Veröffentlichung voraussichtilich im Februar 2012 sein wird! UPDATE 18.01.2011: Wie gerade vom Blanvalet-Verlag bestätigt wurde, wird der neue James Bond ab 2012 auch in Deutschland erhätltich sein! Schon vor knapp einem Jahr wurde bekannt, dass der nächste Bond-Roman von niemand geringerem als Jeffery Deaver geschrieben wird. Jeffery Deaver ist, meiner Meinung nach, eine ausgezeichnete Wahl. Mit seinem Talent immer wieder verblüffende, unvorhersehbare Wendungen in seinen Büchern einzubauen, ist er für

Rezension: Jack DuBrul – Havoc

Philip Mercer ist Bergbauingenieur und sucht in der zentralafrikanischen Republik nach wertvollen Erzvorkommen. Dort trifft er auf die CDC-Ermittlerin Calie Stowe. Gemeinsam besuchen sie das Dorf in dem Mercer die Erzvorkommen vermutet und Stowe eine erhöhte Krebsrate untersuchen will. Dabei kommen sie Caribe Dayce in die Quere der die Macht über die Republik an sich reißen will. Nur durch eine geheimnisvolle Armee werden die beiden davor gerettet von Dayce getötet zu werden. Zurück in Amerika recherchieren sie und merken schnell, dass sie den gleichen Spuren folgen, die gleichen Ziele, aber auch beide ihre Geheimnisse haben. Gemeinsam beginnen sie den Vorgängen

Mein Beitrag zum BookRix Schreibwettbewerb

Liebe Leser, ich habe eine kleine Kurzgeschichte für den BookRix Mini-Schreibwettbewerb geschrieben. Ich bitte euch, lest sie doch einmal und wenn sie euch gefällt, dann votet doch bitte für meine Geschichte! Alle die ihre Stimme abgeben können sogar etwas gewinnen! Also auf gehts! Hier findet ihr meine Kurzgeschichte: http://www.bookrix.de/_title-de-thrillerkiller-mafia Nähere Info zum Contest findet ihr hier: http://www.bookrix.de/precontest.html?show=BX_1292863356&sub=0 Ich danke euch!

Die Ausbeute von Weihnachten

Da ich weiß, dass eine ganz bestimmte Person schon fast sehnsüchtig darauf wartet, dass ich das hier poste, hier also das was ich bisher zu Weihnachten erhalten habe: Fangen wir doch ausnahmsweise mal rechts an Dabei handelt es sich um einen Schutzumschlag für Taschenbücher. Man kann ganz einfach die Buchdeckel in die dafür vorgesehenen Laschen stecken und schon ist das Lieblingsbuch vor den meisten äußeren Einflüssen geschützt. Der Schutzumschlag ist aus Stoff und durch das flexible Gummiband an der einen Seite individuell bis zu einer gewissen Buchgröße einsetzbar. Ein sehr cooles und gleichzeitig noch sinnvolles Accessoire für jeden Bücherfreund! Passend

Rezension: Colin Bateman–Ein Mordsgeschäft (Mord, Anarchie und heiße Hosen)

Ein hypochondrischer, Irischer Krimibuchhändler, dessen Namen man während der gesamten Geschichte nicht erfährt, betreibt einen kleinen Buchladen direkt neben dem Büro eines Privatdetektivs. Als dieser eines Tages nicht mehr zur Arbeit erscheint wenden sich die Kunden des Detektivs an den Buchhändler. Erst ist der Buchhändler sich nicht ganz sicher, doch dann übernimmt er die kleinen, ungefährlichen Fälle des Detektivs und benutzt seine Stammkunden als Hilfe bei der Aufklärung der Fälle. Er hat schon lange ein Auge auf die Mitarbeiterin des Juweliergeschäftes gegenüber geworfen und als diese von seinen gelegentlichen Ermittlungen Wind bekommt, bietet sie sich als Assistentin an. Der Buchhändler