Rezension: Michael Marshall–Die Eindringlinge

die_eindringlingeJack Whalen ist ehemaliger Polizist. Nach der erfolgreichen Veröffentlichung eines Buches schmeißt er seinen Job bei der Polizei hin und widmet sich ganz dem Schreiben. Doch das klappt in letzter Zeit nicht mehr so gut, denn er kann sich kaum auf seine Arbeit konzentrieren. Als ihn dann ein alter Bekannter aus der High-School kontaktiert und ihm von einem mysteriösen Todesfall in Seattle erzählt kann er gar nicht anders als über diese Geschichte nachzudenken, auch wenn er sich so gut es geht dagegen wehrt. Dann verschwindet plötzlich seine Frau spurlos auf einer Geschäftsreise nach Seattle. Jack beginnt Nachforschungen anzustellen und reist nach Seattle, doch seine Frau scheint nicht in der Stadt zu sein. Verwirrt und voller Selbstzweifel beginnt er eine Tour durch die Kneipen der Stadt, doch das war erst der Anfang einer seltsamen Story die er sich nicht so einfach erklären kann.

Thriller steht auf dem Buchdeckel und grundsätzlich klingt die Inhaltsbeschreibung auch ganz spannend. Allerdings wird direkt am Anfang des Buches schon klar, dass hier irgendwas anders ist als bei einem normalen Thriller. Zuerst schreibt Marshall aus der Sicht eines jungen Mädchens, das am Strand von einem Fremden angesprochen wird und danach wie durch einen unsichtbaren Kompass geleitet durch halb Amerika irrt. Dann das seltsame Verschwinden der Frau von Jack Whalen und wie dieser mit der Situation umgeht. Mich beschlich bereits der Verdacht, dass es sich hier wohl doch um etwas mehr als “nur” einen Thriller handelt. Und das wird auch gegen Ende des Buches immer mehr bestätigt. Ohne zu viel verraten zu wollen würde ich allerdings allen Fans von “richtigen” Thrillern von diesem Buch abraten. Wer es mit etwas Fantasy mag, der ist hier allerdings gut bedient. Die Geschichte ist eigentlich recht spannend, wenn auch manchmal die Reaktion des Protagonisten etwas seltsam erscheint und es stellenweise wirklich etwas abstrus daher kommt.

Von mir gibt’s deshalb 2/5 Sternen.

VÖ: 07.07.2011, Verlag: Knaur, Preis: 9,99€ (D)

Mehr Infos und Leseprobe

Jetzt kaufen: Michael Marshall – Die Eindringlinge