Rezension: Marc Raabe – Schnitt

raabe_schnittGabriel Naumann ist erst 11 Jahre alt, als er zusehen muss wie seine Eltern sterben. 29 Jahre später lebt er ein einfaches Leben, angestellt als Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma. In seiner Freizeit repariert und restauriert er Autos, die sein Chef ihm zur Verfügung stellt. Er ist zufrieden, erst recht seit seine Freundin schwanger ist. Bis sie eines Nachts überfallen, brutal zusammengeschlagen und danach entführt wird. Verzweifelt kann sie Gabriel noch anrufen bevor sie spurlos verschwindet. Als Gabriel am Ort des Überfalls eintrifft ist die Polizei bereits da, doch statt seine Freundin zu finden, findet Gabriel einen Jungen brutal ermordet vor. Schnell wird er zum Verdächtigen der Polizei und muss seinen Bruder David um Hilfe bitten. Die beiden haben sich seit Jahren nicht gesehen und David ist nicht gerade erfreut über den Anruf seines Bruders aus der Zelle der Polizei. Vor allem weil Gabriel scheinbar wieder in größeren Schwierigkeiten steckt und David selbst versucht sein Leben

auf die Reihe zu kriegen. Trotzdem hilft er seinem Bruder und versucht für ihn dessen Freundin zu finden. Doch sie bleibt verschwunden und Gabriel sieht keinen anderen Ausweg als aus dem Gefängnis zu flüchten und sich selbst auf die Suche zu machen. Doch er ahnt nicht mit welchem Gegner er es zu tun hat.

Marc Raabe hat mit Schnitt ein äußerst spannendes Buch geschrieben. Von Anfang an schafft er es den Leser zu fesseln. Dabei setzen sich die Zusammenhänge erst Stück für Stück zusammen bis sich alle Stränge treffen und alles ein komplettes Bild ergibt. Die Auflösung der Story ist dabei wirklich gut gelungen und ich muss zugeben, dass ich zu keinem Zeitpunkt wirklich gewusst habe was als nächstes kommt. Über weite Strecken schafft Raabe es die Spannung durch immer neue Wendungen aufrecht zu erhalten, wenn auch die sture Art seines Protagonisten Gabriel teilweise etwas hinderlich wirkt. Ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen und war wirklich gefesselt von der ersten bis zur letzten Seite.

Deshalb bekommt das Buch von mir auch die volle Punktzahl:

5/5 Sterne.

Buchtrailer

VÖ: 11.05.2012, Verlag: Ullstein, Preis: 14,99€ (D), 15,50€ (A)

Mehr Infos

Jetzt kaufen: Marc Raabe – Schnitt

  • Ich hab das Hörbuch angefangen und fand es ganz ehrlich gräußlich. Der Autor hat immer wieder die Vergangenheit des Hauptcharakters beschrieben, das es mir echt zu langweilig wurde, obwohl ich ja den Anfang, mit dem kleinen Jungen, echt spannend fand.

    LG