Buchempfehlungen: Neuerscheinungen im Februar (Teil 2)

Empfehlungen_Februar_2Nach dem ersten Teil folgt nun auch der zweite Teil meiner Buchempfehlungen. Alle Bücher erscheinen im Februar und wurden von mir sorgfältig aus dem großen Topf der Neuerscheinung ausgewählt Zwinkerndes Smiley

Dabei sind: wahllos mordende Serienkiller, eine Verschwörung, eine Gefangene im eigenen Körper und den Bruder eines Mordopfers der sich an den Mördern seiner Schwester rächen will.

Viel Spaß damit!

 

Craig Robertson – Und Rache sollst du nehmen

Robertson_CUnd_Rache_sollst_du_nehmen_108623

Ich mag Bücher über Serienkiller, denn sie haben etwas mysteriöses, etwas geheimnisvolles und vor allem kann man sich sicher sein, dass der Täter nicht nach der Hälfte des Buches geschnappt wird. Deshalb ist mir “Und Rache sollst du nehmen” direkt aufgefallen. Der Titel klingt ja schon gleich sehr gut und der Inhalt scheint auch vielversprechend. Ein Serienkiller macht wahllos Jagd auf ihm völlig Fremde. Er kundschaftet sie aus, lernt ihre Gewohnheiten kennen und tötet sie dann, wobei er mit wissenschaftlichem Interesse ihren Todeskampf beobachtet. Klingt auf jeden Fall nach Gänsehaut-Garantie!

Craig Robertson legt mit diesem Buch seinen Debütroman vor. Er ist seit 20 Jahren Journalist und hat sogar schon Zeit in einer Todeszelle verbracht.

VÖ: 08.02.2011, Verlag: Heyne, Preis: 8,99€ (D), 9,30€ (A)

Klappentext:

“Ein Serienkiller hält Glasgow in Atem. Er wählt seine Opfer nach dem Zufallsprinzip aus und folgt ihnen einige Wochen auf Schritt und Tritt, bevor er zuschlägt. Dabei legt er eine außerordentliche Kreativität an den Tag und beobachtet den Todeskampf mit geradezu wissenschaftlichem Interesse. Nach jedem Mord trennt er seinen Opfern den kleinen Finger ab, weshalb ihn die Presse bald als »The Cutter« bezeichnet. Die Polizei ist ratlos, denn die Opfer scheinen nichts gemeinsam zu haben. Doch der Killer verfolgt einen genau ausgeklügelten Plan.”

Hier geht’s zur Leseprobe

Jetzt vorbestellen: Craig Robertson – Und Rache sollst du nehmen

 

Greg Hurwitz – Tödlicher Fehler

greg_hurwitz_toedlicher_fehler

Er muss mit unglaublich großen Schuldgefühlen leben, denn er fühlt sich verantwortlich für den Tod seines Stiefvaters, ein Mitarbeiter des Secret Service. Eines Tages stürmt ein Sondereinsatzkommando seine Wohnung und verschleppt ihn. Und plötzlich muss er feststellen, dass er Teil einer gigantischen Verschwörung ist.

Welch schreckliche Vorstellung: ich sitze gemütlich zuhause und plötzlich stürmen schwarz gekleidete Männer mit Schnellfeuerwaffen und Masken über dem Gesicht meine Wohnung und entführen mich. Gregg Hurwitz ist mir bislang noch unbekannt, doch “Tödlicher Fehler” klingt nach einem schnellen und spannenden Thriller.

VÖ: 14.02.2011, Verlag: Droemer, Preis: 14,99€ (D)

Klappentext:

“Seit zwanzig Jahren lebt Nick mit dem erdrückenden Schuldgefühl, durch eine Jugendsünde den Tod seines Stiefvaters verschuldet zu haben, der als Personenschützer für den Secret Service arbeitete. Nur mühsam hat er sein inneres Gleichgewicht wiedergefunden und die traumatischen Geschehnisse von damals nach Kräften verdrängt. Doch als plötzlich ein Sondereinsatzkommando seine Wohnung in der Nähe von Los Angeles stürmt und ihn verschleppt, wird Nick unerbittlich von seiner Vergangenheit überrollt. Schockiert muss er feststellen, dass er, ohne auch nur das Geringste zu ahnen, von Anfang an in eine brisante Verschwörung verstrickt war, die bis in höchste Regierungskreise reicht … “

Hier geht’s zur Leseprobe

Jetzt vorbestellen:   Gregg Hurwitz – Tödlicher Fehler

 

Joy Fielding – Im Koma

Fielding_JIm_Koma_103369

Joy Fielding kennt eigentlich jeder und sie wurde in den letzten Jahren unheimlich gepusht. Das ist mit ein Grund weshalb ich Bücher von manchen Autoren einfach nicht lese. So ist es mit Joy Fielding, allerdings klingt Thriller “Im Koma” (der im Februar zum ersten mal als Taschenbuch erscheint!) sehr interessant.

Eine Frau wird Opfer eines schrecklichen Autounfalls und als sie im Krankenhaus aufwacht kann sie nichts mehr sehen und nicht reden. Doch sie spürt, dass der Täter ganz in ihrer Nähe ist und sie töten will.

Gefangen im eigenen Körper, ohne Möglichkeit sich der Umwelt mitzuteilen und auf die Gefahr die von jemandem ausgeht hinzuweisen. Ich bin schon gespannt wie Joy Fielding ihre Protagonistin aus dieser Situation wieder befreien will!

VÖ: 14.02.2011, Verlag: Goldmann, Preis: 9,99€ (D), 10,30€ (A)

Klappentext:

“Casey Marshall führt ein sorgloses Leben in Philadelphia, umgeben von der Liebe ihres Mannes Warren und erfüllt von ihrem Beruf. Bis zu jenem Tag, an dem ihre Welt zusammenbricht – und sie einem furchtbaren Autounfall zum Opfer fällt. Als Casey im Krankenhaus das Bewusstsein wiedererlangt, wird sie von Panik erfasst: Um sie herum herrscht Dunkelheit, sie kann sich nicht bewegen und nicht sprechen. Doch der wahre Alptraum steht ihr noch bevor, denn sie muss erkennen, dass ihr Unfall in Wirklichkeit ein heimtückischer Anschlag war. Und bald weiß sie – der Mörder ist in ihrer Nähe und wartet nur darauf, sein grausames Werk zu vollenden …”

Hier geht’s zur Leseprobe

Jetzt vorbestellen: Joy Fielding – Im Koma

 

Bryan Boswell – Tattoo

Boswell_BTattoo_108624

Bryan Boswell war jahrelang Kriegsberichterstatter und ist ein international renommierter Politikjournalist. Wo er zur Zeit lebt hält er geheim, lediglich, dass es sehr idyllisch ist und es nette Kneipen gibt lässt er durchblicken.

Von einem solchen Autoren erwartet man sich wahrscheinlich auch eher Romane über Krieg oder Politik, doch “Tattoo” klingt stattdessen nach einem schnellen Rachethriller, der quer durch Europa geht und unter anderem an der schönen Costa del Sol spielt.

 

VÖ: 08.02.2011, Verlag: Heyne, Preis: 9,99€ (D), 10,30€ (A)

Klappentext:

“Eine kunstvolle Orchidee auf der Haut eines toten Mädchens – schon einmal fand sich diese Tätowierung auf dem Körper einer Ermordeten. Für Simon Tabor, dem Bruder des damaligen Opfers, schlägt die Stunde der Rache. Die Spur führt ihn an die Costa del Sol. Dort ermittelt Tabor auf eigene Faust gegen eine Verschwörung, die von Spanien über Osteuropa bis nach London reicht. Die Opfer sind junge Frauen – und die Täter kennen kein Erbarmen.”

Hier geht’s zur Leseprobe

Jetzt vorbestellen: Bryan Boswell – Tattoo