Blogtour – Station 2: „Ihre innersten Dämonen“ von Dania Dicken

Heute ist Tag 2 der Blogtour zu Dania Dickens neuem Profiling-Thriller „Ihre innersten Dämonen“. Bei Nanes-Leseecke findet ihr eine schöne Übersicht über die bisherigen Bücher. Bei Station 2 beschäftigen wir uns mit dem Thema Profiling. Ist das alles nur Psychoquatsch, ein Ratespielchen von irgendwelchen Wichtigtuern oder steckt dahinter solide Wissenschaft? Dania Dicken hat selbst Psychologie studiert und kennt sich mit der Materie aus. Sie klärt uns über die Möglichkeiten des Profilings, Irrtümer und gut recherchierte Serien auf.

Profiling: Hokuspokus oder Wissenschaft? 

Ungefähr seit dem „Schweigen der Lämmer“ erfreute sich das Thema Profiling einer großen Beliebtheit beim Publikum von Buch und Film. Wie schaffen Ermittler es, sich mithilfe von wissenschaftlichen Erkenntnissen einen Einblick darüber zu verschaffen, warum ein Verbrecher tut, was er tut?

Ein eher unerfreuliches Beispiel liefert da der Film „Mindhunters“. Die Protagonisten sitzen an der Bar und ergehen sich in Prophezeiungen darüber, was wann wie passieren wird und warum – und genau so kommt es dann auch.

So funktioniert Profiling in der Realität allerdings nicht.

In Deutschland heißt es nicht einmal so. Hierzulande wird diese Disziplin eigentlich als operative Fallanalyse betitelt und es gibt knapp über 60 Fallanalytiker, die dann von den Ermittlern hinzugezogen werden, wenn Verbrechen mit einer besonderen Schwere vorliegen oder die Ermittler sich neue Erkenntnisse durch eine etwas andere Perspektive erhoffen. Dabei sind nur vier dieser Fallanalytiker tatsächlich Psychologen, die meisten sind erfahrene Kriminalbeamte mit entsprechender Zusatzausbildung.

Ein echter „deutscher Profiler“ kommt in diesem Interview mit der SZ zu Wort: http://www.sueddeutsche.de/bayern/profiler-bei-der-polizei-im-kopf-der-schwerverbrecher-1.1610574

Ins Leben gerufen wurde diese Disziplin vom US-amerikanischen FBI. Der Urvater des Profiling ist der FBI-Agent John Douglas, auf dem auch der Charakter Jack Crawford in Thomas Harris’ Büchern „Roter Drache“ und „Das Schweigen der Lämmer“ basiert.

Durch John Douglas und seinen Kollegen Robert Ressler wurde das Profiling beim FBI etabliert. Die Ermittler haben Fallstudien betrieben und Interviews mit Tätern wie Jeffrey Dahmer, dem „Son of Sam“ David Berkowitz, Ted Bundy, John Wayne Gacy, Charles Manson oder dem BTK-Killer Dennis Rader geführt.

Das Profiling als solches beruht also in der Hauptsache auf Fallstudien und lotet immer eine bestimmte Wahrscheinlichkeit aus, daß ein Täter so handelt, wie er handelt. Ursprünglich hat das FBI etwa Serienmörder in organisierte und unorganisierte Täter eingeteilt, doch hat sich inzwischen herausgestellt, daß diese Einordnung überholt ist.

Bei Serienmördern gibt es sechs verschiedene Tätertypen:

– Sexualmörder

– Raubmörder

– Beziehungsmörder

– Gesinnungsmörder

– Bedarfsmörder

– Auftragsmörder

Aus diesen Fallstudien weiß man auch, daß Sadisten sich immer weiter steigern und nicht aufhören können, bis sie geschnappt werden – so wie etwa der Campus Rapist in „Am Abgrund seiner Seele“.

Hokuspokus ist das Profiling keineswegs, auch wenn die Interpretation in den Medien den Schluß durchaus zuläßt oder Profiler so klischeebehaftet dargestellt werden wie in Simon Becketts „Kalte Asche“.

Sehr zu empfehlen sind hingegen die Filme „Copykill“ und die Fernsehserie „Criminal Minds“, die in den Fakten sehr um Authentizität bemüht ist. Die Darstellung des Phänomens der multiplen Persönlichkeit ist in Jonathan Nasaws „Die Geduld der Spinne“ sehr gelungen. Uneingeschränkt empfehlenswert sind auch die Romane von Michael Robotham um den Psychologen Jo O’Loughlin; auch hier hat der Autor gut recherchiert.

Es kommt also auch immer auf die Art der Darstellung an!


 

Übersicht über die Profiler-Reihe von Dania Dicken: 

Teil 1: „Am Abgrund seiner Seele“

Teil 2: „Armes reiches Mädchen“

Teil 3: „Ihre innersten Dämonen“ (gestern erschienen)

Teil 4: „Yorkshire Infant Ripper“ (erscheint am 20. April)

Alle Bücher sind für Kindle, gedruckt und als epub erhältlich.

Mehr Infos auf www.blog-und-stift.de

Begleitend zu dieser Blogtour läuft auch ein Gewinnspiel, bei dem es tolle Preise zu gewinnen gibt: 

  • ein ebook-Paket der ersten drei Teile und als Zugabe der vierte Teil vorab (im Wunschformat)
  • eine gedruckte Ausgabe des Buches „Ihre innersten Dämonen“ mit persönlicher Widmung der Autorin und einem Lesezeichen
  • eine ebook-Ausgabe von „Ihre innersten Dämonen“ im Wunschformat

Wie kann man teilnehmen? 

Auf jeder Station der Blogtour gibt es eine Frage zu beantworten. Einfach einen Kommentar mit der richtigen Antwort unter dem jeweiligen Artikel hinterlassen und schon ist man mit einem Los im Lostopf! Wer jeden Tag die jeweilige Frage beantwortet, kann natürlich mehr Lose sammeln und damit seine Gewinnchancen erhöhen.

Auch, wer die Blogtour auf seinem Blog und/oder in Facebook verlinkt und diese Hinweise als Kommentar auf einem Blog hinterläßt, bekommt pro Hinweis ein Los.

 

Die heutige Gewinnspielfrage lautet: 

Wie heißt der Serienmörder „Son of Sam“ mit richtigem Namen?

Einfach die Antwort hier als Kommentar posten und das zweite Gewinnspiel-Los sammeln!

Das Kleingedruckte: 

Nur volljährige Personen dürfen am Gewinnspiel teilnehmen. Die Gewinner werden per Los bestimmt und auf allen teilnehmenden Blogs sowie auf der Facebook-Seite https://www.facebook.com/dania.anne.dicken veröffentlicht. Wenn die Gewinner sich nicht innerhalb von einer Woche per Mail an autorin (at) blog-und-stift.de melden, wird neu ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

Weitere Stationen der Blogtour: 

9.2.2015: Auftakt der Blogtour und Rückblick auf die Profiler-Reihe
http://www.nanes-leseecke.de

10.2.2015: Profiling: Hokuspokus oder Wissenschaft?
http://thrillerkiller.de

11.2. 2015: Interview mit der Protagonistin Andrea Thornton
http://www.magischemomentefuermich.blogspot.de

12.2.2015: Die künstlerische Ader: gezeichnete Porträts der Protagonisten
http://samysbooks.blogspot.de

13.2.2015: Psychologische Phänomene in der Profiler-Reihe und Ausblick auf die neuen Fälle
http://klene123.blogspot.de

Morgen geht es weiter bei Susi Aly’s Magische Momente mit einem Interview der Protagonistin Andrea!

Ansprechpartner der Blogtour: Dania Dicken (http://www.blog-und-stift.de/impressum)

  • Dania Dicken

    And the winner is … 🙂

    eBook-Paket der ersten vier Teile der Profiler-Reihe:

    – Judith Scheuren

    gedruckte Ausgabe von „Ihre innersten Dämonen“ mit Widmung:

    – Jana B. (kommentiert bei Nanes Leseecke​)

    eBook von „Ihre innersten Dämonen“:

    – Karin

    Herzlichen Glückwunsch, liebe Gewinner! Bitte meldet euch doch unter autorin (at) blog-und-stift.de 🙂

  • Judith Scheuren

    Huhu 🙂

    Der Serienmörder heißt mit richtigem Namen David Berkowitz 🙂

    Lieben Gruß 🙂
    http://youditit.blogspot.be/

  • karin

    Hallo und guten Tag,

    interessanter Beitrag und ich denke mir, jeder Hinweis ist wichtig zur Aufklärung eines Verbrechens und deshalb ist es sicherlich kein Unsinn.

    Die Antwort auf die Frage ist..David Berkowitz